FitnessCenter

Herzlich Willkommen im fiktiven Fitness-Center für den Informatik-Unterricht

Die Fitnesscenter-Datenbank verwaltet die Daten von Kunden, Kursen und Trainern. Auf der Grundlage dieser Daten können Buchungen vorgenommen und Kunden bei Kursen abgemeldet werden. Die Bezahlung der Kurse ist nicht Teil der Datenbank.

Es gibt die Bereiche: Kunden, Kurse, Trainer, Buchen und Geschäftsführung mit jeweils eigenen Zugangsdaten. Die entsprechenden Benutzernamen und Kennwörter erhalten Sie von Ihrer Lehrerin / Ihrem Lehrer. Im Bereich der Geschäftsführung ist eine SQL-Schnittstelle vorhanden. Diese Schnittstelle erlaubt nur Befehle die mit "SELECT" beginnen.

Die Datenbank enthält einige Vereinfachungen bei der Modellierung. Die Kursbeschreibung ist nicht in eine eigene Tabelle ausgelagert, somit sind die Angaben zu den Kursen teilweise redundant. Eine Höchstgrenze für die Kursbelegung ist nicht vorgesehen. Ob ein Kunde einen Kurs mehrfach belegt wird nicht überprüft.

Die Datenbank enthält 1693 Kunden, 82 Kurse, 86 Trainer und 3198 Buchungen. Eigene Datensätze können hinzugefügt werden.

Das Datum der letzten Buchung ist jeweils der vorherige Tag. Das wird dadurch erreicht, dass die Buchungsdaten jede Nacht um einen Tag nach vorne verschoben werden. Die Buchungen decken den Bereich der letzten 12 Monate ab. Die Buchungen sind auf alle Kurse, Zeiten, Zielgruppen und Kursarten verteilt. Sinnvolle SQL-Abfragen führen in der Regel zu nachvollziehbaren Ergebnissen, z.B. haben mehr Frauen als Männer die Kursart "Entspannung" gebucht.

Die Datenbank wird jede Nacht zurückgesetzt. Alle Eingaben des letzten Tages gehen dabei verloren.

Im Bereich der Geschäftsführung gibt es 3 Auftragslisten mit Anfragen mit aufsteigendem Schwierigkeitsgrad. Die Auftragslisten bauen auf die Listen der Videocenter-Datenbank auf.

Wenn Sie als Lehrkraft die Datenbank nutzen wollen, dann senden Sie bitte eine kurze Mitteilung unter Angabe der Schule und eines Ansprechpartners an Herrn Penon.

Eine ähnliche fiktive Datenbank einer Videothek steht ebenfalls für den Informatikunterricht zur Verfügung.